April 2018 // Aufbruchstimmung bei der ÖDP

München – „Ein guter Start ins Wahljahr!“ freut Thomas Prudlo im vollen Saal des Aufstellungsparteitags der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) für den Bezirk Oberbayern. Das Besucherinteresse war ausserordentlich hoch, es erschienen doppelt so viele Parteimitglieder, wie noch vor der Wahl 2013. Einer der Gründe dafür war sicherlich das demnächst anlaufende Artenschutz-Volksbegehren der ÖDP zur Rettung der Bienen, Vögel und Insekten, das der Partei regen Zulauf verschafft. Die Parteiführungsgremien werten das landesweit gestiegene Interesse an der ÖDP als Aufbruchstimmung und Mutmacher für die Bayernwahlen im Herbst.

Der Münchener ÖDP-Chef Thomas Prudlo führt die Landtagsliste der Ökologisch-Demokratischen Partei für Oberbayern an, gefolgt von der beliebten Münchener ÖDP-Stadträtin Sonja Haider. Auf den folgenden Plätzen stehen Stephan Treffler, der stellvertretende Landesvorsitzende aus Erding und ein Damentrio zur Wahl: die Umweltaktivistin Rosi Reindl aus Ebersberg, Emilia Kirner aus dem bayrischen Landesvorstand aus Freising sowie die promovierte Biologin Dr. Maiken Winter aus Weilheim stehen zur Wahl.

Dr. Maiken Winter erklärte ihren Wahlantritt mit den Worten: „Die ÖDP ist ökologisch am konsequentesten und nimmt keine beeinflussenden Firmenspenden. Ihre klare Zukunftsvision und engagierten Mitglieder sind überzeugend und waren für mich der Grund, mich zu engagieren. Volles Engagement werden wir auch im Landtag zeigen.“

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Okay