Bayerische Ehrenamtskarte für engagierte Münchner

Für Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, gibt es in München ab nächstem Jahr gleich zwei Projekte, die Vergünstigungen bieten:

  • die etablierte Auszeichnung „München dankt!“ der Stadt München und nun auch
  • die Bayerische Ehrenamtskarte.

Der Verwaltungs- und Personalausschuss des Stadtrats hat beschlossen, dass die Ehrenamtskarte ab Herbst 2019 auch durch die Landeshauptstadt München ausgegeben wird. Die Bayerische Ehrenamtskarte, die engagierte Münchnerinnen und Münchner erhalten können, die sich mindestens 250 Stunden im Jahr unentgeltlich für das Gemeinwohl einsetzen, ermöglicht Vergünstigungen oder freien Eintritt in kommunalen, staatlichen und privatwirtschaftlichen Einrichtungen in ganz Bayern. So können in München beispielsweise die staatlichen Schlösser und Museen kostenlos besucht werden.

Eine Antragstellung für Ehrenamtliche aus München ist voraussichtlich ab Sommer 2019 bei der Stadt möglich. Bis zu diesem Zeitpunkt steht fest, bei welchen städtischen Einrichtungen die Karte Vergünstigungen bietet.
Über den genauen Starttermin und das Antragsverfahren wird die Landeshauptstadt rechtzeitig informieren.

„München dankt!“, die Auszeichnung für bürgerschaftlich Engagierte der Landeshauptstadt München, die bereits ab einem jährlichen Engagement von 80 Stunden beantragt werden kann, bleibt trotz der Neuerung ebenfalls erhalten. Sie bietet neben einer Urkunde und einem Tätigkeitsnachweis ein Gutscheinheft, das freien Eintritt in zahlreiche städtische Einrichtungen bietet.

Nähere Informationen unter
www.muenchen.de/engagiert-leben

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Okay