Impulse für Kunst, Kultur, Sport und Freizeit setzen

Die vielfältigen kulturellen Angebote und der hohe Freizeitwert machen München zur attraktivsten Großstadt Deutschlands. Sie erhöhen die Lebensqualität für alle Münchnerinnen und Münchner. Leider sind in der Vergangenheit Grünflächen und lebenswerte Räume verloren gegangen. Um die Lebensqualität zu erhalten und gleichzeitig den Freizeitverkehr so gering wie möglich zu halten, sollten die Stadtteilzentren ein vielfältiges kulturelles Angebot aufweisen. Grünflächen und Naherholungsgebiete sind konsequent auszubauen. Kommerzielle Großveranstal- tungen sind dagegen nicht mehr öffentlich zu fördern.

Dazu sind folgende Schritte nötig:

Mehr Raum für Kunst und Kultur

  • Schaffung von Raum für Kulturschaffende und Gemeinschaftswerkstätten
  • Förderung dezentraler kultureller Angebote
  • Vorausschauende Planung für Hallen- und Jugendkultur, inklusive der Förderung von Zwischennutzungen
  • Förderung von herkömmlichen Kunstformen wie Malerei und Bildhauerei, unter anderem durch bessere Ausstellungsmöglichkeiten
  • Förderung von Künstlern aller Altersgruppen
  • Verstärkte Förderung musikalischer Vielfalt, also kleinerer Ensembles, Symphoniker und Kammerorchester
  • Ausreichende Mittel zur Förderung der musikalischen Kinder- und Jugendarbeit

Naherholung und Freizeitmöglichkeiten vor Ort optimieren

  • Erhaltung und Schaffung von Freiräumen in den Wohnquartieren zur Förderung der nachbarschaftlichen Beziehungen
  • Erhaltung der bestehenden Freibäder
  • Schaffung neuer Bademöglichkeiten, insbesondere durch zusätzliche Badeseen im Norden und Westen der Stadt
  • Förderung dezentraler Stadtteilzentren und Jugendeinrichtungen
  • Rückkehr zu der früheren Freiflächenversorgung von 32 m2 Grünfläche pro Einwohner
  • Mindestens vier Gemeinschaftsgärten in jedem Stadtviertel

Breitensport fördern

  • Modernisierung und Erhaltung der bestehenden Sporteinrichtungen wie Schwimmhallen, Sportplätze, Tennis- und Tischtennisanlagen
  • Erhebung des Bedarfs für zusätzliche Sportanlagen in den Stadtbezirken
  • Modernisierung und Förderung insbesondere der Bezirkssportanlagen
  • Gezielte Förderung von umweltschonenden Sportarten im Breitensport
  • Prüfung der Schaffung neuer, frei zugänglicher Stadtsurfer-Wellen (wo ökologisch sinnvoll)
  • Bessere Finanzierung insbesondere der Sportjugendarbeit
  • Mehr Werbung für Sport vor Ort in München
  • Förderung der Auslastung und Ertüchtigung städtischer Sportstätten wie auch des Grünwalder Stadions
  • Keine finanzielle Unterstützung kommerzieller Sportgroßereignisse
  • Obligatorische MVV-Kombitickets für kommerzielle Sportgroßveranstaltungen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Okay