08Feb

movie orange // Natur-Doku: "DER BACH" und Filmgespräch mit Regisseur Jan Haft und ÖDP-Stadtrat und Gewässerökologe Tobias Ruff

Monopol Kino, Schleißheimer Str. 127 - (U2 / U8 - Haltestelle Hohenzollernplatz), 80797 München

17:00 Uhr

Copyright alle Bilder nautilusfilm // www.nautilusfilm.de

„orange“ – das spannende Mitmach-Format der ÖDP München

Veranstaltungsreihe * movie orange *

Die ÖDP München freut sich einen ganz besonderen Kinofilm zu präsentieren.

DER BACH

ca. 45 Minuten, Regie: Jan Haft

nautilusfilm, Deutschland 2018

Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis auf dem naturvision Festival 2019

Samstag, 08. Februar 2020 – 17:00 Uhr

Monopol Kino, Schleißheimer Str. 127, 80797 München,

Sonderpreis: 7,- €

Die Plätze sind begrenzt.

Bitte reservieren sie ihr(e) Ticket(s) unter:

https://www.monopol-kino.de

Nach dem Film haben wir zwei besondere Experten zu Gast. Filmemacher Jan Haft und ÖDP-Stadtrat und Gewässerökologe Tobias Ruff. Sie sprechen über die Wichtigkeit dieses Ökosystems, über die derzeitige Situation der Bäche in und um München und was wir dazu beitragen können, sie zu erhalten.

Über den Film:

Jeder kennt den Bach, diesen auf  den ersten Blick so unscheinbaren Lebensraum. Ob rauschender Gebirgsbach, schattiger Waldbach oder friedlich dahin schlängelnder Flachlandbach, eines haben alle Bäche gemeinsam – die Kronen der Bäume, die am Rande des Wasserlaufs stehen, berühren sich mit den Zweigen. Und noch etwas haben – fast alle – Bäche gemeinsam: ihre Bewohner sind auf dem Rückzug.  Studien belegen: In 94% der Fließgewässer existiert die Gemeinschaft der angestammten Tierarten nicht mehr. Was ist passiert? Und wie geht es weiter?

Dieser Film zeigt die Vielfalt der tierischen Bewohner unserer Bäche,  stellt ihre Lebensweise vor und erklärt ihre Bedeutung für das Ökosystem Bach. Die Protagonisten des Films sind die Groppe – ein Fisch mit einer ganz besonderen „Essstörung“, der Feuersalamander und der seltene Steinkrebs – dessen Panzer fluoresziert. Der Film begleitet einen idealen und typischen Bach von der Quelle bis zur Mündung und schildert drei ganz unterschiedliche Katastrophen, die der filigrane Lebensraum im Jahreslauf erleidet. In „Der Bach“ wird auch dokumentiert, welche Faktoren dafür verantwortlich sind, dass nur noch jeder eintausendste Bach in Deutschland als intakt bezeichnet werden kann und was getan werden muss um unsere kleinen Fließgewässer zu retten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Okay