16Mrz

Fairhandelskonferenz 2019 (u.a. mit Prof. Dr. Klaus Buchner)

DGB-Haus bzw. EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 64 bzw. 80, 80336 München

9:00 Uhr (Anmeldung ab 8:30 Uhr)

Programm // Samstag, 16. März 2019

– Ab 8.30 Uhr: Anmeldung

– 9:00 – 10:30 Uhr: Plenum 2

Freihandel – zu Gunsten der Konzerne, zu Lasten des Gemeinwohls?

u.a. mit

  • Dr. Rupert Ebner (Slow Food)
  • Prof. Dr. Stephan Lessenich (Soziologe, LMU)
  • Prof. Dr. Ludwig Mödl, (kath. Theologe, LMU)
  • Prof. Dr. Christian Zeller, (Ökonom, Uni Salzburg)

– 11:00 – 13:00Uhr: Workshops I

Ernährungssouveränität im Gegensatz zu industrieller Produktion

  • Dr. Rupert Ebner (Slow Food)
  • Josef Schmid (ABL), WS 1.1

Progressiver Protektionismus als Alternative zum Freihandel?

  • Florian Horn (Rosa Luxemburg Stiftung), WS 1.2

Kritik des Besitzindividualismus

  • Prof. Dr. Ludwig Mödl (KAB)
  • Dr. Roland Pelikan (KDA) WS 1.3

Externalisierung und internationale Produktionsketten

  • Prof. Dr. Stephan Lessenich (Bündnis Gerechter Welthandel München)
  • Prof. Dr. Christian Zeller (Sozialforum), WS 1.4

Diktatur der Märkte – wie Freihandelsabkommen unsere Demokratie schwächen und wie Fairhandel durch demokratische Prinzipien realisiert werden kann.

  • Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP)
  • Roman Huber (Mehr Demokratie), WS 1.5

Die EU und die EPAs mit dem globalen Süden

  • Thomas Fritz (PowerShift), WS 1.6

– 13:00 – 14:00 Uhr: Mittagspause

– 14:00 – 15:30Uhr: Plenum 3

Freihandel – wen beißen die Hunde? Und wie sich wehren?

u.a. mit

  • Andrea Behm (attac)
  • Tanja Buzek (Ver.di)
  • Klaus Ernst (MdB, Die Linke)
  • Josef Schmid (Landesvorsitzender ABL)

– 16:00 – 18:00 Uhr: Workshops II

Der EU-Handel aus Sicht des Fairen Handels – Konfliktfelder und Lösungsansätze

  • Maja Volland (Forum Fairer Handel e.V.), WS 2.1

Menschenrechte vor Profit – Die UN Binding Treaty Verhandlungen,

  • Andrea Behm (attac), WS 2.2

Freihandel – Instrument zur Sicherung wirtschaftlicher Vorherrschaft

Erfahrungen mit dem Freihandelsvertrag der EU mit Kolumbien und Peru.

  • Bernhard Jimi Merk (Informationsstelle Peru e.V.), WS 2.3

Weltparlament und Freihandel

Warum Global Governance für die Ernährungssicherheit nicht ausreicht

  • Fabian Elleder (Eine-Welt-Partei), WS 2.4

Freihandel gefährdet Arbeitnehmerrechte

  • Klaus Ernst (Die Linke)
  • Tanja Buzek (Ver.di), WS 2.5

Der Wirtschaftskrieg USA gegen China – ein Systemkonflikt zwischen neoliberalem Kapitalismus und „Sozialistischer Marktwirtschaft“?

  • Willy Sabautzki (isw), WS 2.6

– 19:30 Uhr: Einlass

– 20:00 – 22:00: Konzert

  • Bavarian Blues mit Hundling

Unkostenbeitrag:

Fr. 5,– €;  Fr., Sa. und So. 15,– €; Konzert 15,– €; Gesamtkarte 25,– €; im Einzelfall Sozialticket

Weitere Informationen zur Fairhandelskonferenz

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Okay