01Mrz

Get together & Vernissage // Globale Herausforderung Klimawandel

EineWeltHaus München (Saal E01 + Foyer), Schwanthalerstr. 80 - (Haltestellen - U4/5 Theresienwiese, Tram 18/19 Hermann-Lingg-Straße), 80336 München

19:00 - 22:00 Uhr

Vernissage der Wanderausstellung
„Klimawandel – eine globale Herausforderung“ und Vorstellung von Münchner Klimaschutzakteuren.

Das Nord Süd Forum München e.V. präsentiert euch die Wanderausstellung
„Klimawandel – eine globale Herausforderung“ im EineWeltHaus.

Dr. Maiken Winter, geboren in München-Schwabing, Biologin und
Aktivistin, fokussiert sich seit Jahren darauf, die Klimawissenschaft verständlich und motivierend zu kommunizieren. Über den Verein
WissenLeben e.V. organisiert sie Tagungen, Vorträge und die
Wanderausstellung zum Klimawandel.

Im Verlauf des Abends wird die Bühne von weiteren Münchner Akteuren, die im Aufrag des Klimaschutzes unterwegs sind, bespielt.

Das Münchner Bürgerbegehren Raus aus der Steinkohle stellt sich vor und gibt uns einen kritischen Einblick in die Energieerzeugung der Stadtwerke München (SWM).
Fossil Free München gibt uns einen Einblick zum Thema „Divestment“ und zeigt uns Handlungsmöglichkeiten in München auf.
Die Münchner Ortsgruppe von Ende Gelände informiert uns über die soziale Bewegung und spricht über zivilen Ungehorsam.
Außerdem im Boot ist die Bürgerlobby Klimaschutz München. Sie informieren uns, wie man Politik und Medien dazu bringt sich für den Klimaschutz stark zu machen.

Außerdem wird es viel Raum geben, um sich die Ausstellung anzusehen, sich zu vernetzen und auszutauschen.

Über die Ausstellung:

Der amerikanische Naturfotograf Gary Braasch bringt uns den globalen Klimawandel vor Ort, indem er in seinen bewegenden Bildern die Dramatik und Möglichkeiten des Klimawandels vor Augen bringt. Braasch ist einer der ersten Fotografen, der den Klimawandel weltweit dokumentiert. Seit 40 Jahren bereist er die Welt, um die Ursachen, Auswirkungen und Lösungsmöglickeiten des Klimawandels in Fotos festzuhalten. Dabei besteht sein zentrales Anliegen darin, über Kunst Menschen näher an die Tatsachen des Klimawandels heranzuführen und sie dadurch zu nachhaltigem Handeln zu motivieren.

Braasch erhielt den Ansel Adams Preis vom Sierra Club und wurde zum Outstanding Nature Photographer ernannt. 2010 wurde er vom Outdoor Photography Magazin zu einem der 40 einflussreichsten Naturfotografen der Welt gekürt. 2013 wurden seine Bilder sechs Monate lang im Boston Museum of Science ausgestellt.

Für mehr Infos:
https://www.wissenleben.de/startseite/wanderausstellung-klimawandel/

Ice cave in a portion of the Marr Ice Piedmont on Anvers Island, Antarctica.  This ice cave melted away within a few years of the photo being taken, as the entire front of this glacier is receding. Person in photo is photojournalist Jim Loscalzo, who was in Antarctica, like photographer Gary Braasch, on a National Science Foundation media grant for coverage of climate science.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Okay

Facebook
Twitter
YouTube
LinkedIn
Instagram