29Jan

Protest-Aktionen gegen Münchens CO2-intensive Groß-Projekte!

vor dem HKW Nord 1 (Unterföhrung) & Marienplatz (München)

09:30 Uhr & 11:30 Uhr

Öffentliche Protest-Aktionen gegen Münchens CO2-intensive Groß-Projekte

Die Stadtwerke München plant ein neues Erdgas-Großkraftwerk im Heizkraftwerk Nord in Unterföhring und beteiligt sich munter an der Erdöl-/Erdgasförderung in den Polarmeeren direkt in der Nähe von Naturschutzgebieten.

Deswegen finden am Freitag wieder öffentliche Kundgebungen in Unterföhring vor dem Heizkraftwerk (HKW) Nord und ab 11 Uhr auch am Münchner Marienplatz statt! Seid dabei, wenn @fossilfreemuc, @fffmuc und @rausausdersteinkohle schwarze Luftballons gen Himmel fliegen lassen!

Hier nochmal die zwei Möglichkeiten dabei zu sein, und die Hintergründe:

*** 09:30 Uhr vor HKW Nord 1 (Unterföhring) ***

*** 11:30 Uhr am Marienplatz (München) ***

Trotz des Beschlusses des Münchner Stadtrats „München Klimaneutralität bis 2035“, fördern die Stadtwerke München (SWM) mit ihrer Beteiligungsgesellschaft Spirit Energy Erdöl und Erdgas in der Nordsee und planen Errichtung und Betrieb eines neuen Erdgas-Großkraftwerks (GuD3) im HKW Nord, Unterföhring (das Genehmigungsverfahren hat gerade begonnen).

Am Freitag, 29.01.2021, werden wir in zwei öffentlichen Kundgebungen mittels schwarzen Luftballons „54 Mio Tonnen CO2-Emissionen“ sichtbar machen, für die die Stadtwerke mit ihrem Erdgas-Großprojekt GuD3 (22,5 Mio t CO2) und ihrer Spirit Energy-Beteiligung (32 Mio t CO2) verantwortlich sind.

Zusammen drohen die beiden Projekte Erdgas-GroßkraftwerkGuD3 und Spirit Energy-Erdöl-/Erdgas-Förderung 84,7% des Münchner CO2-Budgets aufzubrauchen, das uns für die nächsten Jahre zur Erreichung des +1,5oC-Ziels globale Erderwärmung überhaupt noch verbleiben!

Nicht mit uns!

„Raus_aus_der_Steinkohle und Nicht_rein_ins_Erdgas!“

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Okay