20Mai

Veranstaltung zu neuen Radschnellverbindungen für München

Großen Sitzungssaal des Rathauses, 80331 München

18:30 Uhr

Schnell, bequem, sicher und direkt mit dem Fahrrad große Entfernungen zurücklegen – das ist das Ziel von Radschnellverbindungen. Die Landeshauptstadt München lässt derzeit untersuchen, welche solcher Wege von der Innenstadt in Richtung Dachau, Markt Schwaben, Oberhaching, Starnberg und Fürstenfeldbruck möglich sind. Am Montag, 20. Mai, findet dazu eine öffentliche Veranstaltung statt. Ab 18.30 Uhr sind die Bürgerinnen und Bürger im Großen Sitzungssaal des Rathauses eingeladen, ihre Ideen zu den genauen Streckenverläufen einzubringen.

Die Gutachterbüros, die dazu vertiefte Machbarkeitsstudien erstellen, informieren darüber, was Radschnellverbindungen genau sind, welche Herausforderungen und Chancen sie bergen und was bei der Planung zu beachten ist. Dann sind die Bürgerinnen und Bürger als „Expertinnen und Experten vor Ort“ gefragt:

  • Wo radeln sie heute schon gut und gerne, wo sehen sie Handlungsbedarf?

Ihre täglichen Wege und ihr Wohnumfeld sind ebenso von Interesse wie konkrete Vorschläge und Hinweise. Der Sitzungssaal ist barrierefrei über die Rathaus-Pforte am Marienplatz erreichbar, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Egal ob mit dem Lastenrad oder einem normalen Fahrrad, egal ob jung oder alt, schnell oder langsam – Radschnellverbindungen bieten mit ihren rund drei Meter breiten Radwegen und Radfahrstreifen pro Richtung gute Bedingungen für alle, die ihre täglichen Wege und größere Strecken auf zwei Rädern zurücklegen wollen. Sie sind ausschließlich Radfahrerinnen und Radfahrern vorbehalten und ermöglichen es, nebeneinander zu fahren und sicher zu überholen. Über- und Unterführungen sowie ein Vorfahrts-recht an Kreuzungen garantieren ein zügiges Vorankommen. Durch die klare Abgrenzung von Fußwegen werden Konflikte mit Fußgängern vermieden. Neben den oben genannten Strecken lässt die Landeshauptstadt München auch einen Radschnellverbindungsring innerhalb der Stadtgrenzen untersuchen.

Die Ergebnisse der Gutachten sollen im Sommer 2020 vorliegen.Die Landeshauptstadt München baut die Infrastruktur für den Radverkehr kontinuierlich aus. Mehr Informationen zu den einzelnen Maßnahmen sind unter

Radverkehr in München

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Okay